Beiträge von Chiara

    die never-ending-storie🙄


    Einfach erklärt:

    Manche Hunde brauchen einen Mantel, weil sie einen Mantel brauchen🤷‍♀️


    Manche Hunde frieren schneller als Andere. Bei Menschen nicht anders.. während mein Arbeitskollege im tiefstwn Winter den ganzen Nachtdienst hindurch das Fenster offen lassen könnte, stehe ich eingefroren in der Ecke. Bin ich jetzt weniger Mensch als er? Oder umgekehrt? Genau so ists halt bei den Hunde 🤷‍♀️

    Letze Antwort zu diesem Thema von mir:


    Danke fürs richtig stellen! Ich habe das tatsächlich komplett in den falschen Halsbekommen.


    Nun muss ich was richtig stellen:

    Ich habe überhaupt kein Problem damit, dass Lady so fit ist. Im Gegenteil, es freut mich sehr für sie/dich/euch!!

    Aber in gewissen Situationen kann ich damit nicht umgehen, wenn ich mich "auskotze" wenn wir ein Tief haben und dann betont wird, wie fit andere Se ioren sind, nur das ist mein Problem :)

    Das sie fit ist, find ich super und wünsche euch nichts anderes!

    Weil Lady gerne betont wie alt und gesund Lady ist, wenn andere (ich z.b) mal jammere, wenn wir ein tief haben. Das find ich für sie natürlich schön, aber ist hier halt nicht so. Weil oft kommt, "für meine wäre dies und jenes ganz schlimm" etc. Deshalb ;) und ständig ist nun nicht ganz korrekt, das war das 2. Mal ;)


    Ja, genau das finde ich ja auch. Chiara geht es im Moment wirklich gut, bis auf das Letze Woche. Aber das ist nunmal halt so. Aber eben, ich hab ständig im Hinterkopf, was Chiara alles hat und durchgemacht hat und reagiere daher halt anders, als wenn bei scar sowas gewesen wäre.

    ich weiss qirklich nicht was du dir vorstellst. Das ich daneben sass und auf dem Handy gezockt habe bis sie wieder da war?

    Glaub mir, auch für mich war das eine stressige Situation, nur ist es 1. Nicht die 1. Synkope die ich beobachte (zwar die 1. Bei Chiara), 2. Ist die Maus 13 Jahre und 9Monate, ich muss also leider damit rechnen, dass sie irgendwann tot umfallen kann und werde sie in dem alter bestimmt nicht mehr reanimieren sondern ihr diesen "schönen" Tod gönnen, nicht das ich will, dass sie mir jetzr gleich stirbt, aber sie hat ein hohes Alter. Ich weiss deine aich, ich weiss, deine ist noch super fit und gesund und alles. Dieses Glück haben wir leider nicht. Ist nunmal so, damit müssen wir leben und können es auch.

    Abgesehen davon arbeite ich schon jahrelang im Krankenhaus auf der medizinischen Abteilung, ich han dadurch viel Erfahrung und traue mir zu, Situationen - auch Stresssituationen - korrekt und vernünftig einzuschätzen und irgendwo auch realistisch zu bleiben. Ich habe ja nicht nur die Erfahrung, sondern auch die Ausbildung dazu - die nebenbei gesagt, ein wenig länger ging aus ein Hundenothelferkurs.


    Also ich weiss nicht, wie ich deiner Meinung nach reagieren sollen hätte, ich weiss aber, dass ich korrekt reagiert habe.

    Ich weiss nicht, ob ihr davon ausgeht, dass es für mich total easy war und ich lachend daneben stand..


    Nein, es war auch für mich etwas vom Schlimmsten was ich erlebt habe bis jetzt mit ihr. Nur was soll ich tun? Was hätte der Tierarzt danach getan? Es ging ihr danach wieder super. Der Puls war tiptop, die Atemfrequenz war super, die Pupillen haben gut reagiert, sie war wieder ganz da.


    Nein, es hat sich nicht angekündigt

    Scar ist ja auch so ein Hund der nicht alles frisst. Hab einige TroFu's durch bis ich jetzt eins habe, was er mag.


    Er hat dann teils 5Tage GAR NICHTS gegessen weil es halt nichts anderes gab🤷‍♀️ das konnte aber kein Zustand sein.

    Das jetzige liebt er heiss und innig💪

    meine TÄ meinte auch, dass man da eig erst bei stärkeren Symptomen beginnt das Herz medimamentös zu unterstützen.


    Sie hat ansonsten keine Anzeichen auf Herzprobleme, sie hustet nicht, sie hatte jetzt keinen starken Konditionsabfall, lagert kein Wasser oder sonst was.

    Sie läuft im Durchschnitt 3-4Km pro Tag, an manchen sogar mehr. Ja ich weiss, im Vergleich zu den Husky-Senioren hier ist das nichts, für uns aber viel. Sie braucht danach nicht ewigs bis sie sich erholt.


    Einzige Symptome die auf Herzschwäche hindeuten sind die einmalige Synkope und das Herzgeräusch. Ich möchte eigentlich bei Ömi nurnoch Dinge machen lassen, die zu ihrem Wohlbefinden beitragen, ich glaube, ein Echo wäre in dem Fall eher "überflüssig"

    Ömchen :(


    Letze Woche ist sie synkopiert, war für 2Minuten weg, danach war alles wieder gut.


    Heute waren wir beim Tierarzt, da sie wieder ein Geschwürr hat, welches sie störte. Ich hab dann drum gebeten, das Herz gut abzuhören. Sie hat links ein Herzgeräusch, verdacht liegt aufgrund vom Alter auf Mitralklappeninsuffizienz. Sie hat ansonsten überhaupt keine Beschwerden richtung Herzerkrankung, ich bin gerade so unschlüssig, ob ich ihr den Stress von einem Herzultraschall anzun will oder nicht. Meine kleine Maus :(

    zur Seite mit Hilfe mach ich gerne auf grössere Distanzen. Ohne Hilfe eher auf kürzere, da das noch nicht gut sitzt. Aber immer weiter als 5 Schritte