Hundeschule / Trainer umgebung Wädenswil

  • Hallo zusammen


    Kennt jemand eine gute Hundeschule oder einen Trainer in der Umgebung Wädenswil, welche mit öv einigermassen gut erreichbar ist?


    Es geht um Grundgehorsam festigen und so die Basics für einen Junghund und eventuell neue Hundekumpels finden :)


    LG

    Mel

  • Zu weit, nach Zürich rein zu fahren?

    Carolina Jaroch von animalcoach.ch gibt im Albisgüetli Kurse, soviel ich weiss.


    Und sonst ist meine erste Anlaufstelle immer diese Liste:

    https://www.certodog.ch/infos/hundeschulen/


    .. aber das sind halt die Anlaufstellen für meine Trainingsphilosophie, damit muss man leben und arbeiten wollen ;-)

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Danke dir Anne


    Zu weit nach Zürich kommt darauf an, es geht mir halt darum das der kleine nicht schon von der fahrt zur HuSchu völlig k.o ist. Dann bringt es mir nichts in die HuSchu zu gehen und der kleine macht nicht mit und kann sich nicht mehr konzentrieren.....


    Aber auf dem Link hat es in Horgen eine mal sehen vielleicht ist das was für uns :)

  • Es ist echt schwirig eine Hundeschule zu finden auf unserer Seeseite....da hats fast nichts in der Nähe.

    Habe nun eine mal angefragt wegen reinschnuppern in den Erziehungskurs und mal schauen wie das rauskommt. Die bieten auch ein Plausch Agility Gruppe an, wo ich gerne mit Loki einsteigen möchte.

    Und ansonsten habe ich noch eine in Zug gefunden die bietet auch viele verschiedene Sachen auch mit ein wenig plausch Sport.

    Mal sehen was es dann wird :)

  • Warum ist es so schwierig eine gute Hundeschule zu finden :(


    Ich war nun doch schon an einigen verschiedenen Orten und es hat irgendwie nirgends bis jetzt gepasst oder geklappt.


    Die letzte die ich war, war eine absolute Katastrophe, sowas habe ich ja noch nie erlebt:biggrin::peinlich:

    Erziehungskurs Hunde zwischen 1-5 Jahre, alle schon eingefleischt dort und haben Welpe, Junghu und alles dort absolviert. Aber es konnte keiner von den 12 Hunden weder Sitz noch Platz, einige nicht mal den Namen.....

    Ebenso wurden wieder alle Hunde am Anfang freigelassen was ich nicht ausstehen kann und am Schluss wollten sie nochmals alle los lassen, wurde dann dumm angemacht was den mein Problem ist das ich mein Hund nicht spielen lasse.

    Ehm...erstens ist er völlig am ende und schon am überdrehen. zweitens habe ich keine lust ihm nachehr hinterher zu rennen weil er auf Durchzug macht.

    Ach ich solle doch nicht so tun, dann ist er nachehr schön müde....:ohmann:


    Naja, hätte nicht sein müssen, gebracht hat's uns nichts. Nun hoffe ich auf eine Hundeschule bei uns in der nähe von der ich viel gutes gehört habe, der ist aber leider total ausgebucht, er schaut nun aber was er für mich machen kann, das es eventuell doch klappt:smile:

  • Kann dir nachfühlen, ich suchte recht lange für meine verkorkste Flaffy etwas... nicht speziell für sie aber einfach, dass sie unter anderen Hunden lernt zu arbeiten, sich auf mich zu konzentrieren. Also einfach eine Gruppenlektion...

    Bei mir haperte es aber leider oft auch einfach daran, dass mir die Tage oder Zeiten nicht gingen wegen Arbeit. :noidea:

    Habe dann nach langem Suchen was gefunden, zwar etwas andere ,,Arbeitsrichtung,, aber hat uns ein gutes Stück geholfen. :nicken:


    Hoffe ihr findet noch was passendes....

    kann dir leider auch nicht helfen oder Empfehlungen abgeben. Ich suche die Hundeschulen einfach im Google, was dann von Tag und Zeit überhaupt noch übrig bleibt, schaue ich mir genauer an. Am Ende bleibt evtl. noch 2 übrig und da muss dann überhaupt erst noch Platz sein in einer Gruppe.

  • oje so doof. Hast du mal die Hundeschule Wolfsrudel versucht? Kenne ich zwar nicht persönlich, aber hab sehr viel Gutes davon gehört.

    Ist leider von den Tageszeiten eher schwierig, aber habe ich auch sehr gutes gehört und mal eine Trainerin der Hundeschule kennengelernt.



    Ja bei uns ist ja auch das grosse Problem das Loki sobald andere Hunde da sind nicht mehr zu gebrauchen ist. Uns es bringt mir halt nichts wenn er dann immer rumtoben soll und sich so mehr reinsteigert und nachehr wenns "ernst" werden soll nicht mehr zu beruhigen ist.

    Mir dann nicht geholfen wird wie ich mit ihm nun umgehen soll, sondern einfach ignoriert wird und ja.....besser wird es ja nicht, und arbeiten kann man so mit ihm auch nicht.


    Es ist wirklich schwierig weil grad auch die Wochenende Gruppen halt meistens schon besetzt sind und unter der Woche bin ich auch eher eingeschränkt wegen der Arbeit und da es bei uns in der Umgebung leider fast keine Hundeschulen hat.

    Wir bleiben auf jedenfalls dran, und ich hoffe nun auf die einte HuSchu das es mit der klappt.

  • :hihi: meine will nicht spielen, sondern lieber gar nichts damit zu tun haben wollen. :zwinker:


    Und meine Meinung ist, dass wenn sie in deiner Gruppe lernen würde sich auf mich zu konzentrieren (anstelle auf die gefährlichen anderen Hunde:pfeifen:), dass sie dann auch draussen eher Ansprechbar würde, weil ich das gelernte in der Hundeschule übertragen könnte.

    Aber eben... man suche zuerst mal eine Gruppe wo man einfach normale UO, Plausch usw. - Sachen macht.



    Aber:

    in den Ferien sowie hier, habe ich es je 1x geschafft, dass sie das erste Mal (man staune, nach Jahre Arbeit, sie ist ja bald 4 Jahre) während ein Hund kreuzte mich anschauen konnte und nicht so starr vor Angst den anderen Hund. Sie konnte jeweils paar Mal kurz zu mir schauen und den Blick abwenden. :yeah: ui, war so froh... über etwas, was sonst ,,jeder,, normale Hund einfach schon im Junghundalter kann. :pfeifen::zwinker:

    Aber ich muss früh einhängen, schon 10-20m im Voraus, Hörzeichen, Belohnen, wieder Hörzeichen, wieder belohnen...

    Jaaaaa.... so ganz ganz langsam kommts glaub, aber in Mini-Mini-Schritte... :nicken:

  • Ich empfehle einmal mehr die Sozialen Lernspaziergänge bei Nina Miodragovic... https://www.so-denkt-ihr-hund-…aler-lernspaziergang-sls/


    Für mich und meinen Hund war das der Schlüssel zum Erfolg und heute ist zwar auch nicht immer alles total entspannt, aber ich bleibe es und kann die Situationen händeln.

    Das ist mir wirklich zu weit weg, für Regelmässig.


    Und mir geht es nicht um das vorbeilaufen an anderen Hunden, das haben wir gut in den Griff bekommen. Momentan möchte ich einfach in einen Erziehungskurs um gewisse Sachen noch weiter zu festigen, neues zu Lernen und aber auch als Beschäftigung.


    Mit "er ist nicht mehr zu gebrauchen wenn andere Hunde da sind" meinte ich explizit in der Hundeschule selber. Weil er mir dort wirklich immer den Clown macht und es bis jetzt nicht besserte. Im Alltag haben wir es gut im Griff wenn andere Hunde kommen.